Youtube Videos

Loading...

Mittwoch, 3. Januar 2007

PORSCHE DIESEL Verstecke

Hat einen erst einmal das Oldtimer- Fieber gepackt, lässt es einen nicht mehr los. Ja viel mehr noch; es wird immer stärker. Mein 30 PS Porsche steht vollgetankt, aber untätig in der Garage mit Heck-Räumschild und wartet wie ich auf den Wintereinsatz - bisher vergeblich:-( Wird wohl noch eine Weile so bleiben. In der Porsche-inaktiven Zeit bin ich gerne auf der Suche nach anderen Porsche Traktoren und nützlichen Dingen dazu, wie etwa ein Frontlader-Räumschild (meinem Rücken zuliebe). So erlebte ich heute ein kleines Highlight:

Nach 8 Wochen auf mein Zeitungsinserat bekam ich in der Nähe ein massives Schild Marke Eigenbau angeboten, das ich sofort in Augenschein nahm. Es war aber für meine räumlichen Verhältnisse und vom Gewicht her für meinen Porsche etwas zu üppig ausgefallen. Damit war´s also vorerst nichts. Dafür hatte aber der Anbieter noch eine alte original Bedienungsanleitung im Schrank für mich. Aber nicht nur das! - Auch wertvolle Tipps zu Traktorpflege und andere Porschebesitzer. -

Ich habe mir nämlich angewöhnt nachzuhaken, ob denn noch im Umkreis Leute Porsche fahren, so fragte ich auch beiläufig bei diesem Besuch nach. BINGO! Ein paar Kilometer weiter sollte noch ein greiser Bauer 2 oder 3 Porsche Diesel in Gebrauch haben. Nichts wie hin also! Ich staunte nicht schlecht, wie ich nach einigen Irrwegen von Einödhof zu Einödhof im tiefsten Steinwald beim Richtigen landete. Es war das Gefühl einer Reise in die Vergangenheit, mein Auto passte nicht ins Bild:

Auf einem Hof wie vor 40 Jahren tuckerte der Altbauer gerade mit seinem 45 PS Porsche Super umher und verstaute Strohballen. Was für ein blubbernder Sound des Oldtimers, die Ruhe selbst wie der alte Mann! Und daneben stand noch ein 35 PS Porsche im Hof, auch noch im Gebrauch. Ein dritter? Ich traute mich aber nicht zu fragen, wollte nicht zu aufdringlich sein. Hier war ich also auf einen Porsche- Vollblutliebhaber getroffen, der mir im kurzen, freundlichen Gespräch deutlich machte, dass er von seinen Diesel-"Kindern" nicht ein Stückchen weggeben würde. Das konnte ich gut verstehen und wollte ihn nicht weiter bei der Arbeit stören - wenigstens heute und begab mich aufgewühlt und noch mehr fasziniert auf die Rückfahrt von der Vergangenheit in die Gegenwart ... Wie sagt doch ein oberpfälzer Sprichwort: Mit dem Fragen kommen die (richtigen) Leut z´samm- hoffentlich noch oft!

Keine Kommentare: